Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Kontakt

Hilfe, wir sind zu dick!

Hilfe, wir sind zu dick!

Übergewicht und die Folgen

 E-Mail

Die jüdische Gemeinschaft scheint bedroht. Das ist keine Gefahr, die von denen ausgeht, die versuchen, uns zu vernichten. Stattdessen werden wir immer mehr eine ernsthafte Gefahr für uns selbst - durch falsche Ernährung. Der Jüdische Kalender enthält fast alle zwei Monate wunderbare Feiertage, die mit reichhaltigen Mahlzeiten gefeiert werden. Dennoch haben wir irgendwie nicht verstanden, dass wir, während wir essen und fröhlich sein sollen, Verantwortung für eine richtige Ernährung haben und auf uns selbst achten müssen. Auf uns selbst zu achten ist ein Gebot der Tora. Es ist ein Gebot, dass für uns verpflichtend ist. Wir müssen lernen, das richtige Gleichgewicht zwischen Genuss und Gesundheit zu finden. Wir haben eine Verantwortung, richtig zu essen und auf uns Acht zu geben.

Die American Diabetes Association (ADA) berichtete kürzlich, dass es eine große Zunahme der Typ 2 Diabetes, wobei das Alter des Krankheitsausbruchs immer mehr sank. Nach Angaben der ADA sind ungefähr 64 Prozent der Amerikaner übergewichtig oder korpulent und werden jedes Jahr schwerer. Übergewicht ist der entscheidende kontrollierbare Risikofaktor für die Typ 2 Diabetes, und so ist es nicht überraschend, dass die Anzahl dieser Erkrankungen zunimmt. Übergewichtig zu sein kann auch die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass sich andere gesundheitsrelevante Diabetes-Faktoren wie Herz-Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck, Apoplexie, Erkrankungen der Galle, Osteoarthritis und bestimmte Krebserkrankungen entwickeln.

Die Ergebnisse eines Diabetes-Präventionsprogramms zeigten, dass jemand mit einem hohen Diabetesrisiko den Ausbruch der Krankheit über einen Zeitraum von drei Jahren um beinahe 60 Prozent aufschieben oder verhindern kann, wenn er zunächst nur 10 bis 15 Prozent seines Gewichts verliert und mindestens 5 Mal pro Woche täglich 30 Minuten sportliche Übungen macht. Außerdem kann sogar ein geringerer Gewichtsverlust bei einer übergewichtigen Person mit Typ 2 Diabetes die Werte für Blutzucker und Blutdruck sowie die Cholesterinwerte verbessern.

Besonders bemerkenswert ist, dass ungefähr 15 Prozent der Kinder heute übergewichtig sind. Das ist vier Mal mehr als vor 30 Jahren. Die Zahlen sind verblüffend, aber der Trend kann umgedreht werden.

Die Jüdische Diabetes-Vereinigung (JDA) berichtet, dass in Israel eine fast 70prozentige Steigerung diagnostizierter Diabetes in den letzten vier Jahren dazu geführt hat, dass bei den untersuchten Fällen von über einer Million Menschen geschätzte 800.000 Fälle mit Vorstadien von Diabetes oder nicht diagnostizierter Diabetes vorliegen. Das ist ein erschreckendes Beispiel für die gesamte jüdische Gemeinschaft weltweit.

Ein Drittel der Mütter und die Hälfte der Väter der Kinder, die entweder übergewichtig oder korpulent sind, bezeichnen ihre eigenes Gewicht als „ziemlich angemessen“. Und das Gewicht von einem Drittel der korpulenten Mädchen und der Hälfte der korpulenten Jungen werden von ihren Eltern ebenfalls als „ziemlich angemessen“ bezeichnet. Als ein Dienst an unseren Kindern und an uns selbst müssen wir unser Bewusstsein und Wissen stärken, um wirkliche Veränderungen zu beginnen.

Kinder brauchen ausreichende Kalorien genauso wie Vollkorn, verschiedene Getreide, viel Obst, Gemüse und Milchprodukte in richtigen Mengen – kombiniert mit der richtigen Menge an Proteinen, Fett und Ballaststoffen. Kinder sollten Nahrungsmittel vermeiden, die große Mengen an Zucker, Salz und hydriertem Öl enthalten. Lassen Sie die Kinder nicht essen, während sie lesen oder vor dem Computer sitzen, sonst werden sie immer mehr konsumieren als sie sollten. Zweitens vergessen Sie, was Ihnen Ihre Mutter erzählt hat – es ist für Kinder vollkommen in Ordnung, den Teller nicht leer zu essen. Zu wissen, wann man mit dem Essen aufhören soll, ist eine wichtige Fähigkeit, um sein Gewicht zu managen. Erzählen Sie nichts über hungernde Kinder in Afrika, eines Tages werden die Mütter in Afrika ihren Kindern von den Kindern im Westen erzählen, die sich krank gegessen haben. Drittens – halten Sie sie in Bewegung. Die meisten Babies sind von allein aktiv, aber wenn die Kinder älter werden, werden Sie sich an Ihnen ein Beispiel nehmen. Wenn Sie fit bleiben, werden Sie ein Beispiel geben, was lebenslang in Erinnerung bleibt. Oft sind wir um unsere Kinder besorgter als um uns selbst, doch wir sollten wirklich die gesunde Wahl für uns selbst treffen. Kinder versuchen das zu essen, was Ihnen zugänglich ist und das nachzuahmen, was Ihnen die Erwachsenen vorleben. Eine Familie zu haben, ist ein Gebot des Lebens. Wir haben die Verantwortung, unsere Werte und unseren Glauben an unsere Kinder weiterzugeben. Aber es ist auch unsere Pflicht, sie durch unser Beispiel zu lehren, sich gesund zu ernähren. Seit sich unser soziales Leben rund ums Essen so verändert hat, sollten wir sichergehen, dass unsere Kinder diese „gesunde“ Nachricht vestanden haben.

Einen gesunden Lebensstil zu leben ist ein Balanceakt. Zu lernen, wo und wie man etwas macht, kann bei jedem anders sein. Hier ist ein wichtiger Punkt: Langsame und ständige Gewichtsreduzierung bedeutet einen lang andauernden Gewichtsverlust. Während die Versuchung groß ist zu probieren, die Pfunde innerhalb von Tagen und Wochen zu verlieren, kann der Gewichtsverlust schnell zu einer persönlichen Niederlage führen. Wenn Sie zu schnell abnehmen, kommt es oft zu einem gegenteiligen Effekt und Sie erreichen ein Gewicht, das höher ist als das ursprüngliche Anfangsgewicht. Haben Sie sich schon mal gefragt warum?

Für Jo-Jo-Diätetiker ist es schwer, ihr Gewicht zu halten. Ein schneller Gewichtsverlust führt zu einer Abnahme von magerer Muskelmasse zusätzlich zu Fett. Wenn Sie Muskelmasse verlieren, senken Sie Ihren Stoffwechsel (Anzahl der Kalorien, die Sie während des Schlafes verbrennen). Ein Absenken des Stoffwechsels kann den Verlust der Kilos erschweren, die Sie zugenommen haben, wenn Sie gelegentlich Ihre Diät unterbrochen haben. Und wenn Sie wieder etwas zugenommen haben, werden Sie versucht sein, diese Kilos wieder schnell loszuwerden – das Phänomen nennt man den Jo-Jo-Effekt.

Für Jo-Jo-Diätetiker ist es schwer, ihr Gewicht zu halten und aktuelle Studien haben herausgefunden, dass dieses Verhalten extrem ungesund und gefährlich für das Herz-Kreislaufsystem ist. Fettzellen, einmal gebildet, sterben nicht wieder ab. Wenn Sie zu schnell Gewicht verlieren, hungern diese und nehmen sich, was sie kriegen können. Sie müssen Ihren Körper daran gewöhnen, sich langsam umzustellen. So haben Sie größere Chancen, das niedrigere Gewicht zu halten. Wenn Sie sich eine Weile lang gesund ernähren, erreicht Ihr Gewicht ein bestimmtes Level und verbleibt dort einige Zeit. Wenn das eintritt, ist das Schlimmste, was Ihnen passieren kann, demotiviert zu werden.

Wenn Ihre Diät mit Übungen verbunden ist, kann man an Statur verlieren und Muskeln aufbauen (die mehr wiegen als Fett). Zu diesem Zeitpunkt kann Ihnen der Gesundheitsfachmann unterschiedliche Wege empfehlen, Ihr Gewicht in der richtigen Art und Weise zu erreichen.

Erinnern Sie sich daran, dass es Jahre gebraucht hat, Ihr Gewicht zu bekommen – man kann es nicht über Nacht verschwinden lassen. Hier erfahren Sie eine Einführung zu einigen möglichen Meinungen für jemanden, der seine Kohlenhydate und/oder seine Fettzufuhr reduzieren muss. Gemeinsam mit einem Team von Ernährungs- oder Gesundheitsspezialisten können Sie wählen, was für Sie das Beste ist.

Erziehen Sie sich selbst. Nutzen Sie Ihren gesunden Menschenverstand. Jeder Diät, die komplette Nahrungsmittelgruppen oder Nahrungsmittel, von denen Sie wissen, dass sie gut für Sie sind (wie Obst, Gemüse oder Vollkorn), generell verbietet, sollten Sie die rote Karte zeigen. Diejenigen unter Ihnen, die versuchen abzunehmen, sollten sich daran erinnern, dass die meisten Mode-Diäten ein bestimmtes Ernährungsdefizit hervorrufen. Das führt zwar zu Gewichtsverlust, aber welchen Preis müssen Sie dafür zahlen und wie lang wird es andauern? Versuchen Sie es mit Diäten, bei denen Sie sicher Ihr Gewicht bis zu einem vernünftigen Level verlieren, die Sie nicht hungern lassen und die einfach durchzuhalten sind. Versuchen und entwickeln Sie eine gesunde Diät für Sie persönlich Noch einmal, wählen Sie Mäßigung. Kohlenhydrate sind nicht schlecht. Fett ist nicht schlecht. Protein ist nicht schlecht. Aber zu viel davon kann zu Gewichtszunahme führen und/oder Gewichtsverlust erschweren. Mangel an bestimmten Nährstoffen kann schädlich sein.

Mit richtiger Anleitung versuchen und entwickeln Sie eine realistische, gesunde Diät für Sie persönlich, die Sie auch befolgen können. Einer der stärksten Indikatoren dafür, ob eine Diät für Sie geeignet ist, ist, wie lang Sie den realistischen Erfolg halten können. Wenn Sie eine Diät nicht lang befolgen können, vergessen Sie sie. Sie werden letztlich all die Kilos zurückbekommen, die loszuwerden Sie so hart gearbeitet haben und den gesundheitlichen Nutzen, den Sie anfänglich gesehen haben, wieder verlieren.

Welche kleinen Veränderungen können Sie für einen gesünderen Lebensstil machen? Vielleicht wollen Sie den letzten Gewichtsverlust sichern. Wie auch immer, erinnern Sie sich immer daran, dass Sie nach einem besseren Lebensstil suchen, nicht nur einfach nach einer Diät. Eine Diät ist normalerweise eine zeitlich begrenzte Sache, und wenn Sie es als zeitlich begrenzt betrachten, rutschen Sie schnell wieder in Ihren alten, ungesunden Lebensstil, bevor Sie Ihr Wunschgewicht erreicht hatten.

Es kann manchmal abschreckend erscheinen, nach Wegen zu suchen, um Fett zu verbrennen. Der Hauptgrund für Korpulenz ist heute, dass man zu viel und/oder die falschen Kohlenhydrate und Fette isst. Ziel sollte sein, seinen gewohnten Lebensstil mit einem gesunden Lebensstil zu kombinieren, ohne sich dabei deprimiert zu fühlen und das richtige Gleichgewicht zwischen emotionaler und körperlicher Erfüllung zu finden.

von Nechama Cohen
© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
 E-Mail
Diskutieren Sie mit
1000 verbliebene Zeichen
E-Mail schicken wenn neue Kommentare geschrieben wurden sind.