Kontakt
In dieser Rubrik erhalten Sie eine Einführung zu Pessach-Fest.

Einführung

Einführung

Die Geschichte von Pessach beginnt zur Zeit Awrahams. G-tt versprach Awraham (der damals noch Awram hieß) einen Sohn, dessen Nachkommen so zahlreich wie die Sterne sein würden.
Josef und seine Brüder starben, und die Kinder Israel vermehrten sich in Ägypten. Bald nach dem Tod des Pharaos bestieg ein neuer König den Thron, der die Hebräer nicht leiden konnte und alles vergessen wollte, was Josef für Ägypten getan hatte.
Die Kinder Israel konnten die Grausamkeit der Ägypter nicht mehr ertragen. Sie beteten und flehten G-tt inständig um Hilfe an. G-tt erinnerte sich an seinen Bund mit Awraham, Jizchak und Jaakow und beschloss, deren Nachkommen zu befreien.
Da der Pharao die Kinder Israel nicht freiließ, warnten Mosche und Aharon ihn noch einmal: G-tt werde ihn und sein Volk bestrafen.
Am ersten Tag des Monats Nissan, zwei Wochen vor dem Auszug aus Ägypten, sagte G-tt zu Mosche und Aharon: „Dieser Monat soll für euch der Anfang aller Monate sein. Er soll der erste Monat des Jahres für euch sein. ...
Der kürzeste Weg ins Gelobte Land hätte durch das Land der Philister geführt. Aber G-tt wollte dem neugeborenen jüdischen Volk die Gelegenheit geben, jeden ägyptischen Einfluss abzulegen und ein neues, heiliges Leben zu führen.
Diese Seite in anderen Sprachen