Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Printed from de.chabad.org
Kontakt

Warum sollte man heiraten?

Warum sollte man heiraten?

 E-Mail

Frage?

Ist, in der heutigen Welt, die Ehe eigentlich noch aktuell? Anders als hundert Jahre zurück, kann ein Paar heute zusammenleben ohne zu heiraten. Was fehlt ihnen? (Dies ist nicht nur eine theoretische Frage für mich …)

Antwort!

Heirat ist heute bedeutender, als jemals zuvor in der Geschichte. Heirat wurde früher als gegeben hingenommen. Heute ist es eine Wahl. All die alten Argumente für das Heiraten sind hinfällig geworden, und es verblieb nur noch ein einziger, wahrer Grund. So können wir schließlich aus dem richtigen Grund heiraten.

Was waren die guten Gründe zu heiraten, die heutzutage größtenteils irrelevant geworden sind. Hier sind vier klassische Gründe um zu heiraten:

Wir können zusammen leben. Wie Sie in Ihrer Frage aufgezeigt haben, erscheint dies für viele Paare nicht länger relevant, welche glücklich zusammenleben, ohne verheiratet zu sein.

Wir können Kinder haben. Wiederum, es ist möglich Kinder zu haben und wunderbare Eltern zu sein, ohne verheiratet zu sein.

Um eine feste Verbindung zu schaffen. Dies ist ein bezaubernder Grund. Wir heiraten, um ein Auseinander gehen schwieriger zu machen. Wie romantisch.

Um unsere Beziehung offiziell zu machen. Man kann dies durch die Veröffentlichung einer Annonce in einer Zeitung erreichen, welche lauten könnte: „Wir sind nun offiziell zusammen.“ Man bedarf hierfür keines Caterers, der in einem Ballsaal seine Speisen serviert, um es offiziell zu machen.

Was ließen wir nun unbeachtet? Wenn man nicht zusammenlebt, um eine Familie zu bilden, eine Verbindung zu schließen oder sie offiziell zu machen – warum sollte man heiraten?

Hierfür gibt es nur einen Grund.

Eine Heirat macht eine Beziehung G-ttlich. Zu heiraten bedeutet, dass etwas Größeres als beide Partner, sie zusammenbringt. Eine Heirat erreicht etwas, dass sonst durch nichts erreicht werden kann – G-tt wird in die Beziehung eingebracht.

Bis es heiratet, ist ein Paar nicht mehr als jede andere menschliche Verbindung, mit all den Begrenzungen, die den menschlichen Wesen aufgelegt sind. Wir können nicht die Zukunft sehen, wir können nicht wissen was sich ändern wird, und wir machen Fehler. Die Chuppa erhebt den Bund über die menschlichen Grenzen. Die Brachot, die unter der Chuppa gesprochen werden, rufen G-ttes Name an und bringen G-tt in die Vereinigung als ein Partner ein. Man heiratet nicht nur, weil man es wählt, sondern weil G-tt es gesagt hat.

Ohne eine Chuppa kann man Zuneigung, eine Verbindung und eine Familie haben – aber es ist nicht heilig. Nur durch das Stehen unter der Chuppa und die Heirat entsprechend der Tradition wird die Verbindung heilig werden. Nur nach der Heirat ist die Liebe, mit dem G-ttlichen Siegel der Ewigkeit, gesegnet.

von Aron Moss
Rabbiner Aron Moss lehrt Kabbala, Talmud und praktisches Judentum an der „Foundation for Education“ in Sydney, Australien.
© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
 E-Mail
Diskutieren Sie mit
1000 verbliebene Zeichen
E-Mail schicken wenn neue Kommentare geschrieben wurden sind.