Kontakt

Sollen wir Kinder haben?

Sollen wir Kinder haben?

 E-Mail

Frage?

Meine Frau und ich haben uns bereits vor längerer Zeit gegen Kinder entschieden. Wir sind zufrieden mit unserem Leben und empfinden nicht, dass wir die zusätzliche Last der Elternschaft brauchen würden. Doch neulich sahen wir eine Dokumentation über eine jüdische Familie mit 17 Kindern, und wir begannen, darüber zu sprechen. Meine Meinung hat sich zwar nicht geändert, aber meine Frau ist nicht mehr so sicher. Was würden Sie vorschlagen?

Antwort!

Mein Vorschlag: Zögern Sie es nicht länger hinaus, Kinder zu haben. Sie sind es Ihnen selbst schuldig, sowie Ihren künftigen Kindern, Ihren Eltern, der Welt, und G-tt.

Für Sie selbst: Eltern erfahren grenzenlose Liebe. Sie können Ihre Ehepartnerin tief lieben, denn die bedingungslose und unkontrollierbare Liebe zu einem Kind ist unerreicht in der Schöpfung. Und das Wunder, zu beobachten, wie ein Baby zu einem Lebewesen mit Gefühlen, Bedürfnissen und einer Persönlichkeit heranwächst – zu einem Lebewesen, das eine Erweiterung Ihrer selbst darstellt – ist eine Erfahrung, die niemand freiwillig missen sollte.

Für Ihre künftigen Kinder: Obwohl wir sie erst antreffen, wenn sie geboren werden, warten die Seelen unserer Kinder in einer himmlischen Zwischensphäre auf ihre Zeit zur Erde herabzukommen. Da sind Seelen, die dazu bestimmt sind, von Ihnen und Ihrer Frau aufgezogen zu werden, begierig auf ihre Gelegenheit wartend, geboren zu werden. Fast kann ich hören, wie sie Sie anstacheln, hoffend, dass Ihre Entscheidung zu ihren Gunsten ausfällt.

Für Ihre Eltern: Sie können all das, was Ihre Eltern für Sie taten, nur dann wirklich zu schätzen wissen, wenn Sie es wiederum für Ihr Kind tun. Und das beste „Danke“, welches Du Deinen Eltern sagen kannst, ist, Ihnen Enkelkinder zu schenken.

Für die Welt: Es mag sein, dass unsere Eltern nicht perfekt waren, aber wer immer sie waren, sie machten sich die Mühe, uns in diese Welt zu setzen. Und sie wurden ihrerseits durch Eltern in diese Welt gebracht, die gewillt waren, das Gleiche zu tun, durch alle Generationen. Die Tatsache, dass wir hier sind, ist das Ergebnis unzähliger Generationen von Fortpflanzung. Sie gaben uns das grösste aller Geschenke– das Geschenk des Lebens. Würden Sie ehrlich sagen, dass Sie gewillt wären, diese Kette des Gebens zu durchbrechen, nur um Ihren gegenwärtigen Lebensstil zu halten?

Für G-tt: Aus welchem Grund auch immer will G-tt, dass wir fühlen, wie es ist, so ähnlich wie Er zu sein. Daher stattete Er uns mit der Fähigkeit aus, neues Leben zu schaffen. Der Hang zur Fortpflanzung ist der mächtigste Instinkt, denn er ist der G-tt-ähnlichste. G-tt hat angeboten, etwas von Seiner G-ttlichkeit mit Ihnen zu teilen, indem Sie Eltern werden. So ein Angebot wollen Sie ablehnen?

Leider gibt es Menschen, die aus medizinischen oder anderen Gründen derzeit nicht in der Lage sind, Eltern zu werden. Sie können andere Möglichkeiten finden, Liebe in die Welt zu bringen, und viele der grössten Seelen der Welt waren kinderlos. Doch wenn man die Möglichkeit hat, kann man da die Gelegenheit ausschlagen, an der profundesten Tat von Liebe, welche ein Mensch erreichen kann, mitzuwirken?

Elternschaft bedeutet schlaflose Nächte und gewichtige Anpassungen im Lebensstil. Doch es ist die demutsvollste und zugleich bereicherndste Anpassung, die Sie je vollziehen werden.

von Aron Moss
Rabbiner Aron Moss lehrt Kabbala, Talmud und praktisches Judentum an der „Foundation for Education“ in Sydney, Australien.
Abdruck mit freundlicher Genehmigung des omek Magazine Chabad/Zurich
© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
 E-Mail
Diskutieren Sie mit
Sortiert nach:
1 Kommentar
1000 verbliebene Zeichen
Isabella Lehner Aschau-Chiemgau 19. Juni 2013

Sollen wir Kinder haben ? JA ,wir sollten Kinder haben , umso mehr desto besser . Kinder sind ein Segen GOTTES und wir sollten unsere Kinder in der Ehrfurcht GOTTES erziehen , damit es ihnen gut geht und an nichts mangelt .
Ich persönlich habe einen Sohn und drei hübsche Enkelkinder . Reply

Diese Seite in anderen Sprachen