Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Kontakt

Das Heer des Rebben

Das Heer des Rebben

Einblicke in die Chabad-Bewegung

 E-Mail

Sie sind Rabbiner in 15 deutschen Städten, betreiben Schulen und Kindergärten in der Schweiz und in Österreich. Und sie sind weltweit in weiteren 60 Ländern aktiv, gründen Synagogen, unterhalten Drogen- Rehazentren und kümmern sich um Juden an den entlegensten Orten: die jüdisch-orthodoxen Anhänger der Chabad-Bewegung.

Wer sind diese Menschen? Und welchen Einfluss übt ihr verstorbener Rabbiner, Menachem Mendel Schneerson, weiterhin auf seine Anhänger aus? Wie sehr prägen sie die jüdischen Gemeinden?

Sue Fishkoff hat ein Jahr Chabad-Anhänger von Alaska bis Bangkok begleitet und berichtet über eine Gruppe, deren Erfolge und Motive immer noch Gegenstand von Spekulation und Kontroversen sind.

»Ob man nun praktizierend oder säkular ist, der Chabad-Bewegung und ihren Aktivitäten steht man nur selten neutral gegenüber. Fishkoffs Buch liefert beiden Seiten Stoff zum Diskutieren.« (Stephen Fried, The Washington Post)

EDITION
BOOKS&BAGELS
ISBN 978-3-9523002-9-9

Dieses Buch unterliegt dem Copyright und darf in keiner Weise weiter verwendet werden! Nur de.chabad.org hat die Erlaubnis, drei vollständige Kapitel online zu veröffentlichen!

Ein Profil der Chabad-Bewegung.
Das Rätsel Menachem Mendel Schneerson.
Vom Wilden Westen bis nach Bangkok.
Diskutieren Sie mit
Sortiert nach:
3 Kommentare
1000 verbliebene Zeichen
Clemens Voigt Bremen 26. März 2017

Ja...das kann ich nur unterstreichen : es ist so wichtig, wenigstens etwas von der Religion "Andersgläubiger"zu wissen, sei es Judentum, Islam oder andere. Ich bin so dankbar, in Frankfurt am Main Kurse in der Jüdischen Volkshochschule besucht zu haben. Schade, daß es Vergleichbares in der BRD nicht gibt.Der Kontakt hat mein Denken und Verständnis nachhaltig beeinflusst.
In diesem Sinne : Schalom. ... Reply

Petra Warnecke 16. April 2016

zu Michael Raicevic Zeilen Dies hoffe und wünsche ich mir sehr.Denn ich bin mir sicher, dass dies Gottes Willen ist, denn wir hungern danach.Shalom.Petra Warnecke, Germany. Reply

Michael Raicevic Jerusalem, Israel 17. Mai 2011

bARUH ASEM das die leute die deutsch reden und lesen koennen bekammen etwas mehhr lesen konenne und mit unsere Religion sich bekannt zu machen.Ich hoffer es wird noch mehre Gelegenheit uns gegeben werden.Shalom. Reply


Das Heer des Rebben