Kontakt

Wie wird das Jüdische Neujahrsfest eingehalten?

Wie wird das Jüdische Neujahrsfest eingehalten?

Ein Überblick über die Traditionen und Bräuche von Rosch Haschana

 E-Mail

Der zweitägige Festtag "Rosch Haschana" wird am 1. und am 2. Tischrei gefeiert.

Auf hebräisch bedeutet Rosch Haschana wörtlich übersetzt "Kopf des Jahres", und sein Name deutet darauf hin, dass er der Anfang des jüdischen Jahres ist: Der Jahrestag der Schöpfung von Adam und Eva, der Geburtstag der Menschheit, der die spezielle Beziehung zwischen G-tt und der Menschheit hervorhebt.

Das Hauptthema des Tages ist die Anerkennung G-ttes als unseren KönigDie Kabbalisten lehren, dass die Erneuerung G-ttes Wunsches für das Weiterbestehen dieser Welt und damit auch für die Existenz des Universums von der Frage abhängen, ob wir G-tt als unseren König akzeptieren, - und was in Ihm den Wunsch erweckt, diese Welt für ein weiteres Jahr zu erschaffen.

Den größten Teil des Tages verbringen wir in der Synagoge. G-tt will nicht nur eine Welt voller Menschen, sondern Er will mit jedem einzelnen von uns eine äußerst persönliche Beziehung. Zusätzlich zu den gemeinschaftlichen Seiten des Rosch Haschana-G-ttesdienstes, bittet jeder der Betenden Ihn persönlich, Seine Krönung zu akzeptieren, und somit den Bund "Wir sind Dein Volk und Du bist unser König" herzustellen.

Der Hauptteil der Beachtung von Rosch Haschana ist das Blasen des Schofars (Widderhorn). Das Schofar ertönt an beiden Tagen von Rosch Haschana, es sei denn, der erste der beiden Feiertage fällt auf einen Schabbat. In diesem Fall blasen wir das Schofar nur am zweiten Feiertag. Das Blasen des Schofars entspricht z.B. dem Trompetenblasen bei einer Königskrönung. Der Ausruf des Schofars ist auch eine Aufforderung zur Reue! Denn Rosch Haschana ist auch der Jahrestag der ersten Sünde des Menschen und seiner darauffolgenden Reue. Rosh Haschana dient somit als der erste der "Zehn Tage der Tschuwa (Rückkehr)", die in Jom Kippur, dem Versöhnungstag, gipfeln. Insgesamt hören wir im Verlauf des Rosch Haschana-G-ttesdienstes 100 Schofartöne.

Zusätzlich pflegen wir am Rosch Haschana folgenden Bräuchen nachzugehen:

Wir essen ein in Honig eingetauchtes Apfelstück, um unserem Wunsch für ein süßes Jahr Ausdruck zu verleihen, und kosten ein paar weitere spezielle Nahrungsmittel. Alle haben eine besondere Bedeutung und symbolisieren Süße, Segen und Fülle.

Wir segnen einander mit den Worten: "Leschana towa tikatev wetichatem" (Mögest Du für ein gutes Jahr eingeschrieben gesiegelt sein).

Wir lassen unsere alten Nachlässigkeiten hinter uns und fangen das neue Jahr mit einwandfreiem Leumund anWir lassen unsere alten Nachlässigkeiten hinter uns und fangen das neue Jahr mit einwandfreiem Leumund an. Wir gehen zu einem See oder zu einem Fluss und sagen das Taschlich-Gebet, wo wir symbolisch all unsere Sünden ins Wasser werfen, gemäss dem Vers: "Und Du sollst ihre Sünden in die Tiefen des Meeres werfen."

Und wie an jedem Jüdischen Feiertag zünden die Frauen auch an jedem der Neujahrsabende die Kerzen und sagen den entsprechenden Segen.1 Nach dem Abend- und Morgengebet jedes Festtages, sagen wir einen Kiddusch über dem Wein, einen Segen über den Challot, und genießen ein Festtagsmal.

Fußnoten
1.
Es ist daher notwendig, neben den gewöhnlichen Festtagskerzen eine Gedenkkerze zu zünden, die mindestens 24 Stunden lang brennt, um von ihr dann die Festtagskerzen des zweiten Feiertages zu zünden. Für diese Gedenkkerze empfiehlt sich eine Kerze, die länger als nur 24 Stunden brennt, weil es am Ende ziemlich schwierig sein könnte, die neuen Festtagskerzen an der fast ausgebrannten 24-Stunden-Gedenkkerze zu zünden. Am Festtag ist es erlaubt, eine neue Kerze von einer schon vorhandenen Flamme zu zünden. Es ist aber nicht erlaubt, ein neues Feuer zu entfachen oder ein vorhandenes Feuer auszulöschen. Ausnahmen bilden lebensgefährdende Situationen.
© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
 E-Mail
Diskutieren Sie mit
Sortiert nach:
20 Kommentare
1000 verbliebene Zeichen
Marina Berlin 21. September 2017

.לשנה טובה תכתבו ותחתמו
Den Juden auf der Welt ein gutes Jahr 5778. Reply

Elisabeth 20. September 2017

Shanah Tovah, ihr Lieben 🌈
שלום Reply

Rau Yanthai 19. September 2017

Ich wünsche allen Freunde ein zufriedenes 5778 RoschHaschana Kopf des Jahres Reply

Gräf, Sabine Berlin-Köpenick 9. September 2017

Ich wünsche allen jüdischen Menschen ein gesegnetes neues Jahr 5778.
“Leschana towa tikatev wetichatem“
- SCHALOM - Reply

Anonym Frankfurt 14. September 2015

Rosch Haschana Wir wünschen allen ein glückliches und gesegnetes aber auch friedvolles Neues Jahr von ganzem Herzen. Reply

Sören Berlin 24. September 2014

שנה טובה לכולם Reply

Peter Münster 23. September 2014

Ich wünsche allen Menschen jüdischen Glaubens ein friedliches und ruhiges Neues Jahr.
G`tt segne sie! Reply

Michael Simon Berlin 23. September 2014

Allen Mitbürgern jüdischen Glaubens die besten Wünsche für ein friedvolles und gesundes Neues Jahr!
Schana Tova Reply

Anonym Frankfurt 4. September 2013

Rosch Ha Schana Schana Tova Reply

Brigitte Siegburg 29. August 2013

Ein Neues Jahr beginnt Von ganzem Herzen wünsche ich allen die hier lesen ein glückliches und gesegnetes
Neues Jahr.
Meine Wünsche gehen auch nach Israel, ich hoffe, dass die Juden dort aber auch
überall sonst auf der Welt in Frieden leben können.
G-ttes Segen für Sie alle. Reply

Paul Schreiber 28. August 2013

Leschana tova tikatev wetichatem Reply

Sikander Mirza München, Deutschland via chabadgermany.com 26. August 2013

Schanah Tova Allen Israeliten, wo immer sie sich befinden,
wünsche ich von meinem ganzen Herzen ein
wundervolles und geeintes Neues Jahr.

Der Herr der Welt, G´tt, möge euch segnen
und so schnell wie möglich möge sein Thron
in Jerusalem für ihn bereit stehen und durch seine Herrlichkeit vollendeten Glanz über Zion
und den rest der Welt erstrahlen. Reply

St. Albrecht Berlin, Deutschland 15. September 2012

Schana Tova! Leschana towa tikatev wetichatem!
G~ttes Segen für Dich Israel - G~ottes Segen für Deine Menschen und für die, die zu Dir stehen!
Mögen Christen und Juden in diesem Jahr begreifen, dass sie Brüder sind, zwei Seiten einer Münze, Schild und Schwert. Reply

Anonym Graz, austria 14. September 2012

Ein schönes Fest Ich schließe mich an die Gedanken von Anonym, Kitzingen. de. Die Tradicionen bringen Freude und die Gebote Frieden. Wenn wir uns nur halten würden weren wir alle glücklicher. Reply

Anonym Mannheim, Germany via chabadgermany.com 13. September 2012

Rosch Haschana Schana Tova
Ich wünsche Israel und den Juden Frieden und Bewahrung durch den Ewigen.
Seit ein paar Wochen gibt es die Kippa Flashmobs gegen den Antisemitisums in vielen Städten hier.Es werden immer mehr Teilnehmer.
Es kommt Hoffnung auf. Reply

Adriana Montevideo, Uruguay 1. Oktober 2011

Alles Gute fürs Neue Jahr! Ich wünsche dem schönen Land Israel und alle Israeliten, die auch im Ausland leben ein gesegnetes und friedliches Neues Jahr und bin weiterhin von den religiósen Traditionen beeindruckt. Reply

Conny Meyer Wokrent, De 28. September 2011

Rosch Haschana Für Israel möge ein gutes neues Jahr beginnen! Ich wünsche allen Frieden, Süße, Segen und Fülle! Reply

Werner Spies Berlin, BRD 28. September 2011

Rosch Haschana Schanah Tova
Möge uns der Friede erhalten bleiben Reply

Anonym Gallneukirchen, Austria 22. September 2011

"Rosch Haschana" Schanah Tova
Ich wünsche Israel ein gutes Neues Jahr,
mit besonders viel Frieden. Reply

Anonym Kitzingen, DE via chabadhannover.de 7. September 2010

Ein schönes Fest! Für mich als gläubigen Christen ist es faszinierend, die Beschreibung von der Bedeutung und der Tiefe Ihres heutigen Festes zu lesen.

Es liegt so viel Gedenken, Bedeutung und Respekt in der Beschreibung der Bedeutung und Zeremonie, dass es mich sehr angesprochen und berührt hat.

Vielen Dank dafür!

Bleibt mir nur ein gesegnetes Fest und alles Beste für das neue Jahr zu wünschen. Reply

Diese Seite in anderen Sprachen