Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Kontakt

Anleitung für Chanukka

Anleitung für Chanukka

 E-Mail

Die Chanukka-Lichter werden an jedem der acht Chanukka-Abende bei Anbruch der Dunkelheit angezündet. Nachfolgend möchten wir Ihnen Schritt für Schritt erklären, wie Sie dabei vorgehen. Fröhliches Chanukka!

Beim Anzünden der Chanukka-Lichter sollten alle Mitglieder der Familie anwesend sein. Ermuntern Sie die Kinder, ihre eigene Menora anzuzünden. Studenten und Ledige, die in Wohnheimen und eigenen Wohnungen leben, zünden die Menora in ihrem Zimmer an.


Viele Juden stellen die Menora in den Hauseingang gegenüber der Mesusa (das ist auch bei Chabad Lubawitsch Brauch), damit zwei Mizwot – Mesusa und Chanukka – die Menschen umgeben. Andere stellen sie auf ein Fensterbrett über einer öffentlichen Straße.

Am besten verwenden Sie Baumwolldochte in Olivenöl oder Paraffinkerzen, die so lang sind, daß sie nach Einbruch der Dunkelheit noch eine halbe Stunde brennen. Die Kerzen der Menora müssen gleich lang sein und in einer geraden Linie stehen. Die Schamasch, mit der die andren Kerzen angezündet werden, sollte sich vom Rest abheben, also höher oder tiefer stehen. Die Kerzen müssen jede Nacht mindestens eine halbe Stunde brennen. Achten Sie also vor dem Anzünden darauf, daß sie groß genug sind oder daß das Öl reicht.

Am ersten Abend von Chanukka zünden wir eine Kerze an, am folgenden Abend zwei und so weiter. Am achten Abend brennen also acht Kerzen (die Schamasch wird nicht mitgerechnet). Stellen Sie die Kerzen von rechts nach links in die Menora, so daß am ersten Abend nur die Kerze ganz rechts brennt, am zweiten Abend die beiden Kerzen ganz rechts usw. Zünden Sie die Kerzen von links nach rechts an, also die jeweils neue Kerze zuerst.

Am Freitagabend werden die Chanukka-Lichter vor den Schabbat-Lichtern angezündet (letztere zünden wir 18 Minuten vor Sonnenuntergang an). Sorgen Sie für zusätzliches Öl oder größere Chanukka-Kerzen, damit die Lichter eine halbe Stunde brennen. Vom Anzünden der Schabbat-Kerzen an bis zum Ende des Schabbats, wenn wir das Gebet Hawdala (Trennung zwischen Schabbat und Wochentag) sprechen, darf die Chanukka-Menora nicht neu angezündet, bewegt oder vorbereitet werden. Nach dem Ende des Schabbats zünden wir die Chanukka-Lichter für Samstagabend an.

Am ersten Abend, vor dem Anzünden der Chanukka-Lichter, rezitieren wir drei Segenssprüche, an den folgenden Abenden nur die beiden ersten Segenssprüche. Wenn die Kerzen angezündet sind, wird das Gebet Haneirot Halalu gesprochen.

Die Segenssprüche

1. Baruch Ata Ado-naj Elohejnu Melech Haolam Ascher Kideschanu Bemizwotaw, Weziwanu Ledhadlik Ner Chanukka.

2. Baruch Ata Ado-naj Elohejnu Melech Haolam Scheasa Nissim L'awotenu Bajamim Hahem Bisman Hase.

3. Baruch Ata Ado-naj Elohejnu Melech Haolam Schehechejanu Wekijemanu Wehigianu Lisman Hase.

Die Kerzen der Menora sollten nicht als gewöhnliche Lichtquelle benutzt werden – dafür gibt es Glühbirnen oder die Schamasch. Während die Chanukka-Lichter brennen, ist es Brauch, bei ihnen zu sitzen und Geschichten zu erzählen, die etwas mit dem Feiertag zu tun haben. Arbeiten Sie nicht in der Nähe der brennenden Kerzen. Manche Frauen verrichten eine halbe Stunde lang keine Hausarbeit, solange die Kerzen brennen, um die tapferen jüdischen Frauen zu ehren, die in der Geschichte Chanukkas eine so große Rolle spielen.

Während der acht Chanukka-Tage rezitieren wir die Liturgie Al HaNissim beim Amida (dem täglichen stummen Gebet) und beim Dankgebet nach den Mahlzeiten. Das vollständige Hallel-Gebet (es steht im Gebetbuch) wird morgens beim G-ttesdienst ebenfalls gesprochen. Jeden Morgen wird in der Synagoge auch ein Abschnitt der Tora gelesen.


Es ist Brauch, an Chanukka die tägliche Almosenspende zu erhöhen. Am Freitag geben wir das Doppelte, weil der Schabbat bevorsteht.



An Chanukka bekommen alle Kinder Chanukka-Geld. Diese schöne Sitte macht die Kinder noch glücklicher und ihre Stimmung noch festlicher. Außerdem haben wir jetzt die Gelegenheit, sie anzuspornen oder für besondere Leistungen zu belohnen, zum Beispiel für gutes Benehmen, gute Noten in der Schule oder gute Taten. Die Kinder erhalten das Geld nach dem Anzünden der Menora. Ermuntern Sie die Kinder, einen Teil des Geldes für gute Zwecke zu spenden.

Da das Öl beim Chanukka-Wunder eine so große Rolle spielte, ist es üblich, Speisen zu servieren, die in Öl zubereitet wurden. Zu den beliebtesten Chanukka-Gerichten gehören Kartoffel-Latkes (Pfannkuchen) und Sufganiot (Krapfen).

© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
 E-Mail
Diskutieren Sie mit
1000 verbliebene Zeichen
E-Mail schicken wenn neue Kommentare geschrieben wurden sind.
Sortiert nach:
Diskussion (14)
24. Dezember 2016
Danke, gibt mir eine gewisse Sicherheit.

Pedro
Wien
Foltýn Peter
14. Dezember 2016
Danke. Immer wieder gut es noch einmal neu zu lernen.
Gruß aus Moskau
Adam
Moscow
7. Dezember 2015
חג שמח
Danke für die ausführlichen Erklärungen! Sehr hilfreich
Lucie
Düsseldorf
30. November 2013
Gut erklärt. Gut verstanden. Danke !
Rolf Marcu
Essen
26. November 2013
Frohe Feiertage
Ich möchte allen die hier lesen ein schönes Fest wünschen.
F R O H E S C H A N U K K A
Brigitte
Siegburg
14. September 2013
Doda
Ich werde dieses Jahr das erste Mal Chanukka feiern.
Shalom
Yehuda Yahalom
Zürich
8. Dezember 2012
Chanukka
Toda raba, super gerne lese ich diese Seiten!
Alles ist gut aufgeklärt und nett vorgesprochen.
Alexander Grünstein
Paderborn, Deutschland
3. Dezember 2012
Chanukka
Sehr gut und verständlich erklärt. Da ich mich momentan mit dem Judentum beschäftige ist diese Seite sehr hilfreich. Danke.
Yael
Wien, Österreich
21. Dezember 2011
chanukka
Toda raba für diese ausführlichen und tiefen Erklärungen. Mein Mann und ich lernen sehr viel durch die Seiten von Chabad. Wir wünschen allen von Chabad noch ein schönes friedliches und strahlendes Lichterfest.
Birgit Schreiner
Tägerwilen, Switzerland
20. Dezember 2010
chanukka
halte referat über chanukka bin daher sehr erfreut diese guten infos gefunden zu haben. danke und macht weiter so
Marcel
Güntersleben, Deutschland
Diese Seite in anderen Sprachen