Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Kontakt

Die Grundlagen des Abscherens

Die Grundlagen des Abscherens

Der erste Haarschnitt beim Jungen

 E-Mail

Der dritte Geburtstag eines Kindes ist ein wichtiger Meilenstein in seiner oder ihrer Erziehung. Die ersten Lebensjahre nimmt das Kind seine Umgebung und die Fürsorglichkeit der Eltern wahr. Das Kind ist ein Empfänger, keine Gebender. Mit dem dritten Geburtstag vollzieht das Kleinkind einen Wandel. Es ist nun in der Lage, Dinge zu lernen und wiederzugeben.

Bei einem Jungen wird dieser Meilenstein mit einer Zeremonie gewürdigt. Es ist eine alte Tradition, die Haare des Jungens bis zu seinem dritten Lebensjahr nicht zu schneiden. Am dritten Geburtstag versammelt sich Familie und Freunde zur Haarschneide-Zeremonie. In Jiddisch sagen wir dazu Upscherin. Sepharidische Juden nennen es Chalake. Die Pejot des Knaben (biblisches Gebot der Schläfenlocke) werden nicht abgeschnitten; es ist seine erste Mizwa.

Die gesamte Welt profitiert ab sofort von seinem Tora-Studium und MizwotAb diesem Zeitpunkt wird dem Knaben beigebracht, ständig eine Kippa und Zizit zu tragen. Langsam wird mit ihm auch das Schma Jisrael gelernt. Die gesamte Welt profitiert ab sofort von seinem Tora-Studium und Mizwot.

Der Ort:

Die Upscherin Zeremonie wird meist an einem unauffälligen Ort, gewöhnlich zu Hause oder in der lokalen Synagoge, durchgeführt. Ein leichter Imbiss wird serviert.

Viele feiern die Upscherin Zeremonie am Grab eines Zaddiks. In Israel wird diese Zeremonie in Meron, der Grabstätte von Rabbi Schimon, Autor des Sohars, abgehalten.

Die Zeremonie:

Der Junge wird mit Kippa und Zizit gekleidet, und alle Anwesenden schneiden der Reihe nach ein Stück seines Haares ab. Die Ehre des ersten Haarschnitts wird meist dem Rabbiner oder einem Kohen (Priester) überlassen.

Wie immer wird anschließend eine kurze Rede mit Weisheiten aus der Tora verlesen.

Wichtig:

Es gibt eine ganze Reihe von Tagen im Jahr, wo das Schneiden der Haare verboten oder nicht erwünscht ist. Sollte der dritte Geburtstag auf einen dieser Tage fallen, wird die Zeremonie auf die erst mögliche Gelegenheit verschoben. Ein Rabbiner hilft bei der Terminierung der Upscherin Zeremonie.

Die Bräuche für ein drei Jahre alt gewordenes Mädchen, klicken Sie bitte zu unserer Anleitung zum Schabbat-Kerzenzünden.

Laden Sie Freunde und Bekannte zu diesem schönen Fest ein. Diese wunderschöne Kindergedicht stellt sicher, dass auch alle kommen werden! Ein Upscherin Gedicht.

Illustration von Yehuda Lang. Möchten Sie noch weitere Werke des Künstlers sehen, klicken Sie hier.
© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
 E-Mail
Diskutieren Sie mit
1000 verbliebene Zeichen