Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
To view Shabbat Times click here to set your location

Schabbat 24. Februar 2018

Sachor
Halachische Zeiten (Smanim)
To view Halachic Times Hier klicken to set your location
Jüdische Geschichte

Zwischen den Thoraschulen von Schammai und Hillel gab es am 9. Adar zum ersten Mal ein Widerspruch in einem halachischen Fall. Dies geschah im ersten Jahrhundert. In den folgenden Generationen gab es immer wieder unterschiedliche Meinungen zwischen beiden Thoraschulen, bis ein Gesetz erlassen wurde, wonach bei Streitigkeiten die Meinung des "Hauses von Hillel" angenommen wird.
Es gibt aber wenige Ausnahmen, wonach wir dem Haus von Schammai folgen. Unserer Tradition zufolge, werden wir den Meinungen des Hauses Schammai's folgen, sobald Moschiach gekommen ist.

Alle Meinungsverschiedenheiten zum Trotz, verstanden sich die Schüler von beiden Häusern immer gut und waren einander friedlich gesonnen.

Nach einer 12-tägigen Überfahrt erreichte der frühere Lubavitcher Rebbe, Rabbiner Yosef Yitzchak Schneersohn (1880-1950) den sicheren Hafen von New York City heute am 9. Adar II 1940.
Zuvor war er auf wundersamer Weise aus den Nazi-Fängen des besetzten Warschau's gerettet wurden.

Gesetze und Bräuche

Dies ist der Schabbat vor Purim, an welchem wir das Durchkreuzen des Plans von Haman, dem Amalekiter, feiern. Der Wochenabschnitt wird durch die Sachor-Lesung (5. Moses, Dewarim 25:17-19) ergänzt, in welchem uns befohlen wird dem Bösen Amaleks zu gedenken und ihm in dieser Welt aktiv entgegenzutreten.
Paraschat “Sachor” ist die zweite von vier besonderen Parschiot (“Schekalim”, “Parah” und “Hachodesch”).